Am 21.07.1963 wurde der Kleingärtnerverein „Drewer Mark“ unter Anwesenheit vieler Gäste anderer  Kleingärtnervereine und des 1. Vorsitzenden des Bezirksverbandes Marl, Herrn Bonnermann sowie Herrn Lehmann vom Grünflächenausschuß der Stadt Marl gegründet.

Der Verein war zum damaligen  Zeitpunkt der 7. Kleingärtnerverein in Marl. Die Kleingartenanlage umfasste bei ihrer Gründung 26 Parzellen, die dann später 1972 auf 34 Parzellen erweitert wurde. Mit der Gründung ging auch die Wahl des 1. Vorsitzenden einher. Die Wahl fiel auf Herrn Althoff. Zu Beginn der Gründungszeit brauchte noch keine Pacht für die Parzellen bezahlt werden.

In den Jahren 1988/89 war die Existenz der Gärten 1 bis 19 an der Lilienstrasse gefährdet, da der Pachtvertrag für das Grundstück zwischen der Stadt Marl und der Firma Thyssen  (Eigentümerin) endete. Thyssen beabsichtigte eigentlich, das Grundstück zu bebauen. Daraufhin bot die Stadt Marl der Firma Thyssen  ein Ersatzgrundstück für die Bebauung an. Die Firma Thyssen nahm dieses Angebot an und der Fortbestand  der Kleingärten 1 – 19 konnte gesichert werden.

Im Jahr 1991 übernahm der Verein die Parzelle eines verstorbenen Vereinsmitgliedes, um die Laube als Vereinshaus zu nutzen. Unter tätiger Mithilfe der Gartenfreunde wurde diese Parzelle laufend umgebaut und erneuert, so daß nach einiger Zeit ein gemütliches Vereinsheim mit entsprechenden Außenanlagen entstand, welches ein wichtiger Bestandteil für das Vereinsleben wurde.

Im Juli 1993 feierte der Verein sein 3o-jähriges Vereinsbestehen im internen Kreis der Gartenfreunde und Vereinsmitglieder.

Dann konnte auch im Juli 2003 das lang erwartete 40- jährige Vereinsjubiläum gefeiert werden, wobei nicht nur die Vereinsmitglieder und deren Angehörige sondern auch die Prominenz aus Politik und anderen interessierten Bereichen eingeladen wurde. Es wurde ein gelungenes Fest, ein sicheres Omen für weitere lange Jahre der Vereinsgeschichte.     

 

Bezirksverband Marl der Kleingärtner e.V.  | fuchs@kleingartenmarl.de